AnGOO-global Nature for you
Norwegen - Tour 2017

Wenn man nach Norwegen fährt, will man die Natur erleben. Man wandern und die Landschaft genießen. Mein Ziel war es eine für den kleinen Geldbeutel zu planen und selbst zu sehen, ob die Durchführung tatsächlich möglich war. Meine Tour habe ich drei Monate zuvor akribisch geplant. Ich war gespannt, ob es wirklich möglich war, eine wirklich coole Norwegentour durchzuführen.

Als Erstes musste ich überlegen, was ich überhaupt alles sehen bzw. erleben wollte, denn schließlich war ich noch nie selbst zuvor in Norwegen gewesen. Also begann ich mich erst einmal mit dem Einlesen an. Ich verschlang alles über Land, Leute, Mentalität und der Landschaft. Ich begriff, dass dieses Land viel zu sehen hatte und musste mich entscheiden, was ich genau machen wollte. 

Als ich über die Kjeragbolte las, war ich fasziniert und wollte alles gerne mit eigenen Augen sehen, also begann ich mit der Planung der Tour. Meine Touren sollten von normalen Tagestouren bis max. 2-3 Tagestouren andauern. Die Fahrt habe ich mit dem Auto gemacht, sodass ich alles Wesentliche immer dabei hatte und mein Rucksack je nach Bedarf vor Ort neu gepackt und zusammengestellt habe.


Touren Planung und Tools:


Packliste:

Wer mag, kann sich die Packliste für die spätere Dokumentation der Reise mit einer Excel Tabelle erstellen. Da ich eh vorhatte alles akribisch zu notieren, habe ich meine Packliste in einem Notizblock aufgeführt. Hier habe ich vorsichtshalber alle Dinge die ich eingepackt habe abgehackt. Aus Erfahrung muss ich zugeben, dass sich meine Packliste während des Packens und auch Tage davor mehrfach geändert hat. Alles was ich aber mitgenommen habe, habe ich hier aufgeführt.

  • Zelt / Isomatte / Schlafsack
  • Rucksack mit Regenhülle
  • Regenhose / Regenjacke (Hardshell)
  • Wanderstiefeln
  • Fleecejacke
  • Funktionsshirt
  • Funktionsunterwäsche
  • Halstuch
  • Pollover
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Kulturbeutel und wichtige Medikamente
  • Feuchttücher und Waschlappen
  • Sonnencreme
  • Mückenschutz
  • Erste-Hilfe-Set (klein, denn ein großes hatte ich im Auto)
  • Wasserfilter (habe ich in Norwegen aber nicht gebraucht)
  • Schlafbrille

Sonstige Ausrüstung
  • Auswahl des richtigen Kocher
  • Campinggeschirr (Topf, Tasse, Besteck)
  • Taschenmesser Victorinox Ranger Trip 68
  • Trinkflasche
  • Instantkaffee und Kaffeeweißer
  • Schwamm + Geschirrhandtuch
  • Kompass + Wanderkarten
  • Paracord
  • Müllbeutel
  • Kreditkarte + Bargeld
  • sonstiges: Ausweis, Führerschein, Krankenkassenkarte, Campingcard,
  • Handy mit Ladekabel und Powerbank
  • evtl. Kamera
  • Multifunktionsuhr mit GPS von Suunto
  • optional: kleines Fernglas
  • Plane (Bauplane für den Notfall im Auto)
  • Lebensmittel:


    Sonstige Ausrüstung

    Die Fähre: 


    Meine Tour zum Kjerag: 


     



    Eindrücke und Bilder